Kurz und klein Meldungen

Politik | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

ESM und Fiskalpakt Bundespräsident Heinz Fischer weiß noch nicht, ob er die Gesetze über den Fiskalpakt und den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) unterzeichnen wird. Er sehe zwar "keinen offensichtlichen Verfassungsbruch“, möchte aber seinen "Entscheidungsraster strenger machen als bei einem offensichtlichen Verfassungsbruch“. Juristen sind sich uneinig, ob es sich beim ESM- und Fiskalpaktgesetz um eine Gesamtänderung der Verfassung handelt; dann müsste das Volk abstimmen.

56

Prozent der Österreicher haben "gar kein“ oder "eher weniger“ Vertrauen in die Zukunft des Euro, ergab eine Umfrage im Auftrag des Standard.

Kaum Hilfe für Lehrer Österreich ist EU-Schlusslicht: In keinem anderen Mitgliedsstaat gibt es so wenig Schulpsychologen, Beratungslehrer oder Logopäden. Auf 29 Lehrer und 263 Schüler kommt laut der OECD-Studie Talis gerade einmal eine sogenannte pädagogisch unterstützende Kraft. Laut Direktoren leidet darunter die Qualität des Unterrichts.

Integration Der Integrationsbericht 2012 zeigt laut dem Vorsitzenden des Expertenrats für Integration, Heinz Fassmann, dass die Zufriedenheit der Österreicher mit der Integration von Ausländern steigt. Bei einer Befragung von 1000 Personen in ganz Österreich hätten 56 Prozent der Befragten angegeben, dass Integration in Österreich schlecht bis sehr schlecht funktioniere. Im Jahr 2010 hätten diese Meinung noch 69 Prozent geteilt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige