Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (72)

Stadtleben | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Herr D. schüttelt gerne Hände, weil das ein netter Kontakt zum anderen ist. Seine Frage: "Ich komme zu einer größeren Runde, die schon bei Tisch sitzt oder herumsteht. Sagt man da einfach, Hi, ihr alle‘ und/oder schüttelt man? Und wenn man als Erster geht?“

Wenn Sie, lieber Herr D., so ein begeisterter Schüttler sind, sollte es Ihnen doch Spaß machen, auch größte Runden persönlich zu begrüßen. Grundsätzlich ist das Händereichen eine hübsche Kulturgeste und es liegt - wie so oft bei Betragensfragen - im Ermessen jedes Einzelnen, wie exzessiv man hier vorgeht. Bei mehr als einer Handvoll Personen wird es allerdings mühsam. Und spätestens, wenn man über Anwesende unschön hinwegsteigen muss, um an entferntere Hände zu gelangen, sollte man den Pauschalgruß in die Runde vorziehen. Dasselbe gilt fürs Verabschieden: Ungeschütteltes Winken kann durchaus auch rührend sein. F

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige