Esel streck dich, Knüppel aus dem Sack

Steiermark | Recherche: Gerlinde Pölsler | aus FALTER 28/12 vom 11.07.2012

Landeschef Voves kündigt weitere 300 Millionen Euro Einsparungen an - aber wie soll das gehen?

Eine Aufregung jagt im Spitalsbereich die andere: Der internationale Klinikbetreiber Ameos interessiere sich für das LKH Bad Aussee. Von der Übernahme des Managements bis zum Kauf sei nichts auszuschließen, meldete die Kleine Zeitung vergangenen Freitag. Umgehend wurde Widerstand gegen den "Ausverkauf“ (KPÖ) und die "Kostenminimierung um jeden Preis“ (Grüne) laut. Das Büro von Spitalslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder (ÖVP) kalmiert: Infrage komme nur eine Kooperation mit Ameos, "eine Übernahme durch Private ist für uns überhaupt kein Thema“. Wie es auch beim ebenfalls umfehdeten LKH Graz-West nicht um eine Privatisierung gehe, sondern nur darum, dass andere Betreiber sich in dem Haus einmieten.

Die Steiermark ist nach dem letzten Doppelbudget mit seinen harten Sparmaßnahmen vor allem im Sozial- und Behindertenbereich noch nicht zur Ruhe gekommen, schon gibt es Spekulationen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige