Fotografie  Tipp

Die Helden anonymer Klassenfotoalben

Woche | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

"Ohne Titel“

Wer einen humorvollen, hintersinnigen Zugang zur Fotografie schätzt, kommt am Werk des deutschen Künstlers Hans-Peter Feldmann nicht vorbei. Er stellte in den 1970er-Jahren "Bilderhefte“ zusammen, in denen er Zimmermädchen beim Bettenüberziehen oder Flugzeuge am Himmel zeigt. Andere in bewusst schlechter Qualität gedruckte Serien stellen "Alle Kleider einer Frau“ (1974) dar. Der Künstler übernimmt dabei die Rolle des Ethnologen, der die visuelle Kultur durchforstet. Der Hochglanz von Magazinen und Werbungen verliert in Feldmanns Bearbeitung seine suggestive Wirkung, die anonymen Menschen der Fotoalben und Klassenfotos sind seine Helden. In Österreich wurde Feldmann durch eine Profil-Ausgabe bekannt, in der nur Bilder zu sehen waren. MD

Bawag Contemporary, bis 26.8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige