Dolm der Woche  

Brigitte Kashofer

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Im Amstettner Gemeinderat sitzt eine Stadträtin, die nennt sich selbst "Stadtrat“. Brigitte Kashofer, pensionierte Lehrerin, fünffache Mutter, FPÖ-Mitglied - sie wurde bekannt, als sie 2011 gegen die Aberkennung Adolf Hitlers Ehrenbürgerschaft der Stadt Amstetten stimmte.

Mit ihrem Kampf gegen das örtliche Frauenhaus, das Frauen vor Misshandlung schützt, hat es die Kommunalpolitikerin wieder in die Schlagzeilen geschafft. Der Standard zitierte aus Kashofers Gedankenwelt: Frauenhäuser seien "an der nachhaltigen Zerstörung von Ehen und Partnerschaften maßgeblich beteiligt“. Und Gender-Mainstreaming diene bloß dazu, die Geburtenrate der deutschen Bevölkerung zu senken. "Es ist also nichts anderes als die Fortsetzung des Zweiten Weltkriegs mit effektiveren Waffen.“

Die FPÖ strebt bei der nächsten Nationalratswahl 33,4 Prozent an.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige