"Da geht es oft auch schmutzig zu“

Politik | Interview: Florian Klenk und Wolfgang Zwander | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Der BZÖ-Abgeordnete Stefan Petzner über Kärnten, Korruption, die Saualm, sein wirres "ZiB“-Interview und die Drecksarbeit für seinen Lebensmenschen Jörg Haider

Er steckt im Stau. Zum Interview kommt er fast eine Stunde zu spät. Es sind hektische Tage für den ehemaligen Haider-Gehilfen und BZÖ-Abgeordneten Stefan Petzner, 31. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen rechtswidriger Verwendung von Steuergeld für Wahlwerbung. Seine Partei findet nicht aus dem Korruptionssumpf, in dem sie seit der orangen Regierungsbeteiligung von 2005 bis 2007 steckt. Derweil schicken sich die Parteien an, den erfolgreichen Korruptions-U-Ausschuss zu beenden. Petzner ist dort nach Meinung vieler Journalisten zum seriösen und erfolgreichen Aufdecker avanciert.

Aber: Ist das wirklich so? Kann man die Vergangenheit einfach abstreifen und vergessen machen? Stefan Petzner bittet zum Gespräch ins Café Deniz am Brunnenmarkt, einem türkisch geprägten Wiener Marktviertel, wo Haiders Lebensmensch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige