Nachgesehen  

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Ein Wiener Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

Basketballhoffnung Denis Vuckovic darf in Österreich bleiben

Es ist ein ähnliches Schicksal wie jenes von Arigona Zogaj: Der 15-jährige Denis Vuckovic, Rom aus Serbien, lebt seit 2004 mit seinem Vater und seiner Schwester als Asylwerber in Österreich. Er spricht akzentfrei Deutsch, ist ein guter Schüler und wurde im Vorjahr unter 150 Bewerbern am Oberstufenrealgymnasium für Leistungssportler in der Maroltingergasse aufgenommen. Vuckovic zählt zu den größten Basketballtalenten des Landes.

Ende 2011 berichtete der Falter, dass die Fremdenpolizei die Familie Vuckovic aufgefordert habe, binnen 14 Tagen das Land zu verlassen - obwohl die Familie bestens integriert ist (siehe Falter 48/11).

Nun hat der Fall des 15-Jährigen doch ein glückliches Ende: "Denis Vuckovic und seine Familie dürfen bleiben“, sagt Andreas Lepschi, Anwalt der Familie. Am 23. Juli erhält die Familie von der für Einwanderung zuständigen Magistratsabteilung 35 ein humanitäres Bleiberecht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige