Mogulpackung 

Nicht lustig: Titanic kracht gegen den Papst

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Das Satiremagazin Titanic gibt es vorerst nicht in der Trafik. Das Medium hatte auf seinem Titelbild Papst Benedikt XVI. gezeigt, auf dessen Robe ein gelber Fleck zu sehen ist. Daneben die Überschrift: "Halleluja im Vatikan. Die undichte Stelle ist gefunden.“

Die Kirche fand das weniger lustig und erwirkte beim Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung. Titanic zog daraufhin sein Titelbild zurück, focht das Urteil aber an. In deutschen Medien löste die sogenannte "Vatileaks“-Affäre heftige Debatten darüber aus, wie weit Satire gehen darf (siehe auch Kommentar Seite 6).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige