Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Barfuß im Regen tanzen wir zu zweit“, heißt es in einem Schlagertext von Michael Holm. Was aber tun, wenn der Regen kommt, wenn Alfons Haider in ORF 2 die "Starnacht am Wörthersee“ präsentieren möchte? Andreas Gabalier cremte gerade seine glattrasierten Achselhöhlen, Haider übte vor dem Spiegel seinen Hit "Wossa - a See so klar wie kana“, da wurde es feucht. Nur einige Dutzend Zuschauer setzten sich, in Plastikfolien verpackt, auf die Tribüne. Haider erschien unter einem Regenschirm und verkündete, man werde auf die Liveübertragung verzichten und die Generalprobe zeigen, wo noch "Sonne auf der Haut“ (Juliane Werding) war.

Pech für die angereisten Spaßguerilleros, die wenige Tage zuvor den ZDF-"Fernsehgarten“ hackten. Dort übertönten sie Roland Kaisers "Dich zu lieben“ mit dem Refrain "Deutschland ist Scheiße, ihr seid die Beweise!“. "Kärnten ist Schei…“ Da brach der Donner los.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige