Raupe 

Chuchichäschtli? Ich lache lieber innerlich

Die kleine Kolumne im FALTER

Stadtleben | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Unsere Kolumnistin Lilli, 7, verbringt den Sommer in der Schweiz

Ich bin in den Ferien bei meinem Papa. Der lebt in Zürich, das ist in der Schweiz. Er wohnt in einem rosaroten Haus. Und nach der Arbeit ziehen sich die Leute hier die Badehose an und schwimmen im See. In der Schweiz sagt man "Grüezi“ und nicht "Hallo“. Das ist eigentlich der einzige Unterschied zu Österreich. Oder nein, halt: "Guete“ sagen die hier auch, wenn es was zu essen gibt. Und dann gibt es noch "Chuchichäschtli“, das heißt Küchenkasten.

Manchmal muss ich lachen, wenn ich die Schweizer so komisch reden höre. Aber ich lache lieber innerlich. Wenn ich rede, dann lachen die Leute ja auch nicht. Die finden es sogar süß, wie ich rede. In Zürich gibt es die besten Bratwürste. Besser als in Wien. Da darf man kein Ketchup dazu essen. Die gibt es so. Nur mit Semmerl. Semmerl heißt in der Schweiz "Bürli“. Jetzt muss ich schon wieder lachen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige