Mehr davon: Hotelcafés

Stadtleben | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Ja, schon klar, Hotels hatten wir heuer schon zweimal. Aber erstens tut sich auf diesem Sektor relativ viel, und zweitens ist das Hotelgastronomie-Spektrum mit Bars, Restaurants und Cafés ja auch ein ganz schön breites. Diesmal soll es um die Cafés gehen, und die müssen gar nicht besonders hip oder cool sein, die müssen was anderes können, nämlich einen anonymen Rückzugsort bieten, ein Leo. Und das kann man ja nicht nur als Besucher dieser Stadt ganz gut gebrauchen, sondern auch als Einheimischer hin und wieder. Hotelcafés sind exterritoriale Gebiete. Besonders folgende:

Grand Café

Ein klassisches Hotelcafé im ersten Stock. Das bedeutet, man sieht ein bisschen was vom Kärntner Ring, die Karte, Zeitungen, das Personal und die Gäste sind international. Nur das Design - übrigens des ganzen Hotels! - ist halt leider nur schwer auszuhalten.

1., Grand Hotel, Kärntner Ring 9,

Tel. 01/515 80-9120, tägl. 6.30-23.30 Uhr,

Café Imperial

Auch hier wurde leider auf neobarocken


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige