Politik  

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 29/12 vom 18.07.2012

Spital übersiedelt Die Barmherzigen Brüder sollen ins LKH-West übersiedeln. Pro Jahr will das Land so 22 Millionen Euro sparen - durch eine neue Leistungsverteilung und weil die Ordensspitäler günstiger arbeiteten. Die Opposition kritisiert die "Privatisierung“ einer zentralen staatlichen Aufgabe. "Wenn die Barmherzigen Brüder das Gleiche leisten, wird es auch gleich viel kosten“, so Ingrid Lechner-Sonnek von den Grünen.

Geschäftsführer gefeuert Vizelandeshauptmann Hermann Schützenhöfer (VP) feuerte vergangene Woche überraschend den Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen Ernst Trummer - nur sieben Monate vor dem Start der Skiweltmeisterschaft. Der Vorwurf: Trummer soll ungerechtfertigt ein zweites Geschäftsführergehalt bezogen haben. Nun wird über die Hintergründe gerätselt. Angeblich hat sich Trummer in der Region Feinde gemacht.

Sperrstunde vorverlegt Für drei Unilokale bestätigte die Berufungskommission der Stadt eine frühere Sperrstunde. Diese Lokale müssen künftig um zwei Uhr zusperren, im August könnten weitere Lokale folgen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige