Phettbergs Predigtdienst

Nie mehr Kipferl und Kaffee!

Kolumnen | aus FALTER 30/12 vom 25.07.2012

Die Glühbirne neben dem Computer ist mir explodiert, ich hab in der Nacht beschlossen, dass ich ab sofort nie mehr Kaffee und Kipferl essen werde. Frau Schinner aus Unternalb ist genauso lieb wie Frau Tessa im Hafner, doch ich kann doch nicht ewig Kaffee mit Kipferl essen, nur weil Frau Tessa so lieb ist. Das wäre typisch Zwangsneurose: Alles nur immer gleich zu belassen. Es regnet, und da wäre ich in der Lage gewesen, im Regen Kipferl mit Kaffee und heißem Wasser zu verzehren, alles in der Regel von Melchisedek!

Im ersten Traum war ich mit Hans Dichand in "Ist da wer“ - oder wie heißt nur die Hilfe-Sendung im ORF jeden Heiligen Abend? Da ich einmal im Größenwahn in der Kronen Zeitung auf der Fernsehseite inserierte, dass mein Buch "Phettbergs Predigtdienst“ erschienen sei, tat mein Traum, dass ich nun jedes Jahr zu Weihnachten in der Kronen Zeitung auf der Fernsehseite inseriere, und Hans Dichand hat mich in die Weihnachtssendung des ORF mitgenommen.

Das hat den Beschluss fixiert: Nie mehr Kipferl und Kaffee! Drehte mich auf die andere Seite, im zweiten Traum erschien ich mir als Billa-Verkäufer, der größte Mühe hat, exakt 15 Deka abzuwiegen. Das ist der zweite Beschluss dann geworden: Nie mehr einen Brimsen, ich verfette mich total, nur weil meine Zwangsneurose es muss! Generalreparatur in mir! Es wird mir schwerfallen: Nie mehr Kaffee und Kipferl. Aber dass ich vom verstorbenen Hans Dichand träume!

Ich muss es mir wohl gutgehen lassen, kein Schmerz ist doch eine Fülle. Was will ich mehr! Still muss ich verharren, bis nach mir gefragt werden würde. Kein Anruf: ist klar! Doch als ich aus dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in die Stumpergasse einbog, begegnete ich einem "Follower“ mit seinem Kind. Er sagte mir, dir followe ich auf Twitter. Das ist doch was Großes. Sonst war heute in mir nichts los.

Vielleicht sollte ich jeden Nachmittag, nachdem ich die Kräuter trink, zu den Barmherzigen Schwestern - und zurück - gehen. Bewegung statt Kalorien. Die Frage ist, sterbe ich lieber, als dass ich gehe?

De facto hab ich ja auch kein Geld für täglichen Kaffee mit Zauner-Kipferl. Jedes bastelt sich alles, wie es es Not findet.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige