Literatur  Tipps

"Die Unzertrennlichen: Lilian Faschinger liest

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 30/12 vom 25.07.2012

Die nach ausgiebiger Reisetätigkeit nun in Wien lebende Kärntnerin Lilian Faschinger (Jg. 1950) gehört nicht zu jenen Vertretern des Literaturbetriebs, die durch jährliche Buchveröffentlichungen und mediale Dauerpräsenz glänzen. Sie macht sich lieber rar und bringt auch nur etwa alle fünf Jahre einen neuen Roman heraus. Diese kann man dafür alle mit Gewinn lesen, ob den 90er-Jahre-Hit "Magdalena Sünderin“, die "Wiener Passion“ oder den ebenfalls sehr wienlastigen Roman "Stadt der Verlierer“. Ähnlich bitterböse wie letzterer Titel von der Anziehungs- und Abstoßungskraft zwischen Männern und Frauen handelt auch der neue Roman "Die Unzertrennlichen“, der allerdings am Land in der Steiermark und auf einer kleinen italienischen Insel spielt. Die Autorin stellt ihn bei den O-Tönen erstmals vor. Moderation: Stefan Gmünder.

Museumsquartier, Hof 7, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige