Pischelsdorf, Laafeld und Eisenerz: Mach das Land zu deinem Projekt

Lexikon | Vorschau: Tiz Schaffer | aus FALTER 30/12 vom 25.07.2012

Zuschauen und mitreden“, so die Devise des Projekts "10Days10Artists“ in Pischelsdorf ( www.kulm.net). Für den Zeitraum vom 25.7. bis 3.8. wird der Verein K.U.L.M. Künstlerinnen und Künstlern aus unterschiedlichen Genres wie etwa Hanakam/Schuller, die Rabtaldirndln oder Stefanie Brottrager mit folgender Fragestellung konfrontieren: Wie ist es um die persönliche Zeiterfahrung bestellt? Wie könnte daraus eine "individuelle Energiekultur“ entwickelt werden? In einer offenen Ateliersituation im Gewerbepark Pischelsdorf kann man während der zehn Tage partizipieren oder Künstlergesprächen lauschen. Am 3.8. um 19 Uhr werden die Arbeiten präsentiert.

Im Pavelhaus in Laafeld steht die "phase03“ des Projekts Museum Frauen CIRCUS an (www.acryl.mur.at). Am Freitag und Samstag warten: eine Ausstellungseröffnung (Fr, 18.30 Uhr, Foto) mit slowenischer und österreichischer Beteiligung, die Präsentation des Filmprojekts "Land in Sicht“ (Fr, 17 Uhr), Workshops, Künstlerinnengespräche oder eine Lesung der Grazer Literatin Andrea Stift (Fr, 19 Uhr).

Und in Eisenerz sollte man auch dieses Jahr wieder Wanderschuhe anziehen: Hochalm oder Alpengasthaus Ramsau sind nur zwei der Stationen, zu denen die "Kultur-Almen-Tour“ führt. Sie beginnt am Samstag um 10 Uhr in der Eisenerzer Ramsau und dauert bis in den Abend hinein. Es spielen und singen etwa das Rostböden Duo, die "Edeljodlerin“ Christina Zurbrügg mit Christian Hudecek oder die Original Union Bar. Schauspieler Johannes Silberschneider liest aus "Bia & Marülln“ von Herms Fritz; auch das Künstlerinnenduo Resanita wird sich bemerkbar machen. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige