Neu im Kino

Mila Kunis als Mutti für Wahlberg & Bär: "Ted“

Lexikon | Drehli Robnik | aus FALTER 31/12 vom 01.08.2012

Als Sommerkonzeptcomedy übers Unvernünftigbleiben brachte "Brautalarm“ 2011 etwas Gendergleichberechtigung in Sachen Nicht-ganz-dicht-sein-Dürfen (im Kopf und auch sonst). Mit "Ted“ regieren nun wieder die Buben; und die müssen alles dürfen. Auch mit 35 hält man an Jugendritualen und Kindheitshelden fest: Kiffen, Schweinigeln, Endlosfernsehen, alte Hadern, alte Filme - zumal "Flash Gordon“ von 1980, dessen Queen-Soundtrack und "Star“ Sam Jones hier einige Retromomente haben. Alltag als Konsumerinnerungsverkultung: "Ted“ exerziert das durch, anbiedernder als in rezenten einschlägigen Seth-Rogen-Filmen, im Wechsel von Kindergauben mit Abgeklärtheit, die uns wieder, öh: runterholt (kennt man ja aus "Shrek“). "Ted“ will noch mehr: Titelheld ist ein (digital animierter) dauergeiler Plüschbär; er spricht, säuft, kifft, verkörpert/verdoppelt als ewiger Lebenspartner das Bub-Bleiben des Helden (Mark Wahlberg). In der Disziplin "Triebgesteuert sprücheklopfendes Flauschgetier auf Büropinnwänden und -screens“ wird er das Erbe von Garfield antreten.

Seth MacFarlane, Mastermind der Serie "Family Guy“, spricht Ted und führt Regie. Ein gaudiger Cast spielt stark auf. Viele der (auf Ethnizität und Körperausscheidung fixierten) Gags sitzen; viele auch nicht. Norah Jones als Teds Fuckbuddy hat was; die Promi-Namedrop-Jokes haben nix. Im Finale wird Ted nach "Toy Story“-Art entführt, zerfetzt und von der Freundin des Helden geheilt. Sie muss den Bären nachgerade wiedergebären: Obwohl von Mila Kunis gespielt, soll sie nicht attraktiv, sondern alles gewährende Pflegerin sein und das Kind retten - das plüschige ihrer duldsamen Liebe, das innere ihres Nicht-Mannes. Die Hauptdarstellerin aus "Flash Gordon“ tritt übrigens nicht auf, obwohl sie aussieht wie Kunis als Omi und ihr Nachname hier Programm sein könnte: Ornella Muti.

Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige