Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 31/12 vom 01.08.2012

Die Welt wird immer böser, und "in den letzten Wochen konnte man als Medienkonsument regelrecht trübsinnig werden“, schrieb Österreich am Wochenende. Wie wahr. Aber zum Glück gibt es Österreich-Herausgeber Wolfgang Fellner, der uns aus unseren trüben Gedanken rettet. Österreich hat das erste "Smiley-Wochenende“ ausgerufen und möchte zumindest bis zum Ende der Olympischen Spiele Optimismus verbreiten. Damit der Leser bei derart vielen positiven Nachrichten nicht die Orientierung verliert, pickt an ganz vielen Stellen ein Smiley-Icon neben den Artikeln. Da feiert Österreich Schlagzeilen wie "2012 wurde die Welt friedlicher“ oder "Kredite jetzt billig wie nie“. Auch die Meldung, dass die Regierung im Herbst auf Klausur geht, wird mit einem gelben Grinsegesicht geschmückt.

Warum aber ausgerechnet der Artikel, dass Boris Beckers Frau Lilly Opfer einer - gescheiterten - Erpressung wurde, zu den Good News zählt, bleibt selbst einer Frohnatur ein Rätsel.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige