Basta Schutta

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | Stadtleben | aus FALTER 31/12 vom 01.08.2012

Unsere Experten aus dem Bizzo zeigen, wie traditionelles Ragù bolognese geht

Spaghetti bolognese, oder gar Pasta asciutta? So sieht das kulinarische Banausentum hierzulande noch immer häufig aus. In Tat und Wahrheit verhält es sich aber anders. Das weiß man, seit im Oktober 1982 die Accademia Italiana della Cucina bei der italienischen Handelskammer in Bologna das einzig wahre und richtige Rezept für Ragù bolognese, so heißt die Soße nämlich tatsächlich, schützen ließ, um das Bestehen und den Respekt vor dieser kulinarischen Tradition in Italien und vor allem im Rest der Welt zu sichern.

Zumindestens weiß das Thomas Licht, der Betreiber des kleinen Bio-Pasta-Imbiss Bizzo in der Zollergasse. Denn dort serviert er genau dieses Original-Ragù. Dem Falter hat er das - offizielle - Rezept dafür bekannt gegeben und auch, dass Ragù in Bologna niemals mit Spaghetti, sondern mit Linguini oder in Lasagne serviert wird.

Lust auf mehr Bio für alle

Herr Licht lässt nicht nur diese Tradition

  783 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige