Endkampf im Erfolgsmodell

Politik | Bericht: Wolfgang Zwander | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Die Freiheitlichen führen einen Abwehrkampf in den Trümmern des Systems Haider und verschanzen sich dabei in einer Wahnwelt

Auf den Gehsteig vor dem Haupteingang der Kärntner Landesregierung hat jemand eine weiße Linie gepinselt, hinter der auf dem Asphalt in großen Lettern das Wort "Privatgrund“ prangt. Für Außenstehende wirkt das, als habe hier ein Bürger auf sarkastische Weise sein Unbehagen über die Regierenden ausdrücken wollten. Die Einheimischen winken aber ab. Die Behörde selbst habe den Boden vor Monaten mit dieser Aufschrift versehen lassen, weil vor allem die freiheitlichen Landesräte den öffentlichen Zugang mit ihren Dienstwägen zugeparkt hätten.

Besser als mit diesem symbolischen Bild lässt sich nicht beschreiben, was in Kärnten unter der Herrschaft von FPÖ, BZÖ und FPK passiert ist. Das Gebäude, in dem das Geschick des Landes gelenkt werden sollte, wurde von Privatinteressen besetzt. Die Affären Birnbacher, Connect, "Part of the Game“ und viele andere


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige