Gelesen 

Bücher, kurz besprochen

Politik | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Die Macht des Finanzsowjets

Seit Joseph Vogls Bestseller "Das Gespenst des Kapitals“ bei Diaphanes erschienen ist, ist das kleine Schweizer Verlagshaus dafür bekannt, herausragende Ökonomen abseits des Mainstreams zu publizieren. Genau das ist im Fall des Buches "Sozialismus des Kapitals“ gelungen.

Wenn in der Öffentlichkeit die Macht der Märkte kritisiert wird, kontern Mainstream-Ökonomen gerne mit der Floskel: "Der Markt sind wir doch alle.“ Viele Bürger besitzen eine Pensionsvorsorge oder eine Lebensversicherung, mit deren Einlagen auf den Finanzmärkten gezockt wird; insofern ist der Markt tatsächlich auch der Bürger. Marazzi sieht in diesem Prozess den Hebel, mit dem das Kapital sukzessive die Macht des Staates und der Demokratie untergräbt. Der "Finanzsowjet“ spekuliere mit dem Kapital der Bürger gegen die Interessen der Bürger; und täusche dabei vor, die Interessen der Allgemeinheit zu vertreten.

Wolfgang Zwander

Christian Marazzi: Sozialismus des Kapitals. Diaphanes, 157 S., € 15,40

Die Evolution des Irrtums

Irren ist menschlich - und Schuld daran ist angeblich die Evolution. Unsere jagenden Urahnen stecken uns nämlich nicht nur in den Knochen, sondern auch im Gehirn. Weil das Hirn sich noch nicht an ein Leben in der modernen Welt gewöhnt hat, produziert es systematisch Denkfehler.

Rolf Dobelli hat eine ausführliche Liste dieser Fallstricke des Denkens erstellt. In seinem Buch "Die Kunst des klaren Denkens“ erklärt er, warum die Elite-Uni Harvard wahrscheinlich gar nicht so großartig ist, warum beim russischen Roulette manchmal zwei Kugeln besser sind als keine und warum man bei exponentiellem Wachstum immer einen Taschenrechner verwenden sollte. Die Lektüre des Werks lohnt sich, man wird dabei tatsächlich ein bisschen klüger - aber Dobelli selbst bleibt kritisch: Ganz vermeiden ließen sich Denkfallen nämlich nie.

Davinia Stimson

Ralf Dobelli: Die Kunst des klaren Denkens. Hanser, 246 S., € 15,40


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige