Fit eben 

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Sportstadt

Jetzt will der WAT mit der Aktion "Sport.Platz.Wien“ die Stadt fitter machen. Initiiert hat die Aktion 2010 Anja Richter, Ex-Turmspringerin und nunmehrige Sportreferentin von Verteidigungsminister Darabos. Unter der Anleitung von professionellen Betreuern wird gedehnt, geturnt, getanzt und geboxt - und das nicht in der Turnhalle, sondern im Freien an öffentlichen Plätzen, die so zu Sportplätzen werden. Start ist am 16. August beim Museumsquartier, Finale am 31. August auf dem Karlsplatz.

Stehpaddeln

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich das SUPen, kurz für Stand-Up-Paddling oder Stehpaddeln, bei dem man auf einer Art Surfbrett steht und dieses mit einem Stechpaddel fortbewegt. Dieses Wochenende (11. und 12. August) werden im Gänsehäufel die SUP-Landesmeisterschaften ausgetragen. Die Österreichischen Meisterschaften folgen von 31. August bis 2. September am Neusiedler See.

Infos: www.asupa.at

Später Fußball

In der ersten Fußballliga in Spanien wird’s in der kommenden Saison spät. Fünf Matches sollen erst um 23 Uhr angepfiffen werden - und dementsprechend bis um eins in der Früh dauern. "Im spanischen Fußball macht sich der Wahnsinn breit“, protestierte die Sportzeitung Marca und der Präsident von Atletico Madrid meinte: "Eine Schande“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige