Baden wie ein Biber

Lexikon | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Wiens Sommer-Hotspots, Teil 2: In der schönen Lobau gibt es mehr als nur die Au

Eigentlich hätte man Josef von Schemel in der Lobau ein Denkmal aufstellen sollen und nicht dem Kriegsherrn Napoleon. Der hat die Schlacht bei Aspern 1809 verloren und flüchtete dann auf die Insel Lobau, die vermutlich schon damals von zahlreichen lästigen Gelsen bevölkert wurde.

Schemel hingegen schlug bereits 1810 die Donauregulierung vor. Dieser erst Jahrzehnte später umgesetzten Idee verdanken wir heute nicht nur eine überschwemmungsfreie Stadt, sondern auch die einmalige Aulandschaft der Lobau - noch 1850 war Wien von unzähligen Donauarmen durchzogen, wo sich heute Floridsdorf und Stadlau befinden.

Die Stadtregierung beschloss die Donauregulierung schließlich, um wertvollen Baugrund zu gewinnen. Eigens aus Frankreich angereiste Ingenieure, die auch am Suezkanal mitgearbeitet hatten, vollbrachten 1875 das "Bauwunder“: Die Donau wurde gebändigt, und die Habsburger hatten ein neues Jagdrevier, die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige