David Almond: Man muss nicht alles vereinfachen

Lexikon : Vorträge : Musik | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

In diesen Tagen hält das Institut für Jugendliteratur eine Tagung ab. Am Donnerstagabend liest in diesem Rahmen im Dschungel Wien der englische Autor David Almond aus seinem jüngsten Roman "Mina“, die deutsche Übersetzung liest Klaus Nowak. Almond, 1951 in Newcastle geboren, arbeitete zunächst als Briefträger, Lehrer und Lektor, ehe er 1992 seinen ersten Jugendroman "Zeit des Mondes“ vorlegte. Er wurde prompt ein Welterfolg; zahlreiche weitere Werke folgten. Ein Charakteristikum ist dabei, dass sie die Welt und das Leben nicht unnötig vereinfachen und aufgrund ihrer Tiefsinnigkeit auch von Erwachsenen gern gelesen werden.

2010 wurde der Autor mit dem Hans-Christian-Andersen-Preis ausgezeichnet. sf

Dschungel Wien, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige