Film  Tipps

"Die innere Sicherheit“ von Christian Petzold

Lexikon : Film | Michael Omasta | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Vater, Mutter, Kind: Mehr als 15 Jahre waren sie ständig auf der Flucht, lebten im Untergrund, zuletzt in Portugal, irgendwo an der Küste. Jetzt allerdings ist das Geld aus, und sie müssen zurück in die kalte Heimat, nach Deutschland, wo die Eltern nach wie vor auf den Listen der Terroristenfahnder stehen. Alles noch genau wie damals. "Das Herz des Staates treffen“ lautete eine Kampfparole der RAF in den 1970er-Jahren. "Die innere Sicherheit“ (2000), das bisherige Meisterwerk des in Berlin arbeitenden Regisseurs und Drehbuchautors Christian Petzold, beschreibt, wie die Gespenster der Vergangenheit wieder zu Menschen werden, und trifft damit mitten ins Herz des Zuschauers. In den Hauptrollen spielen Richy Müller, Barbara Auer, Bilge Bingül und, zum ersten Mal gleich wunderbar, Julia Hummer.

Kino wie noch nie, Sa 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige