Wiederaufführung von Conrad Rooks’ "Siddharta“

Lexikon : Film | aus FALTER 32/12 vom 08.08.2012

Eine "indische“ Filmdichtung

Ein junger adeliger Brahmane namens Siddharta (Shashi Kapoor) begibt sich auf eine Suche nach dem Sinn des Lebens. Regisseur Conrad Rooks, der im Greenwich Village der Beatnikära aufwuchs und sein Handwerk bei dem Underground-Filmer Harry Smith erlernt hatte, setzte "Siddharta“ nach Hermann Hesses gleichnamigem Roman von 1922 in Szene. 1972 wurde der bildmächtige, an Originalschauplätzen in Indien gedrehte Film (Kamera: der große Sven Nykvist!) bei den Festspielen von Venedig mit einem Silbernen Löwen ausgezeichnet, durfte später wegen eines Rechtsstreits mit den Erben des Autors jahrelang nicht mehr gezeigt werden. Wiederaufführung nun aus Anlass des 50. Todestags des Nobelpreisträgers Hesse am 9. August. MO

Derzeit im Top (dF)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige