Baden gegangenes Geld

Politik | Bericht: Wolfgang Zwander | aus FALTER 33/12 vom 16.08.2012

Seenkäufe haben Kärnten Millionenverluste bereitet. Ein FPK-Anwalt hat damit ein gutes Geschäft gemacht

Den Kärntner Grünen flatterten vergangene Woche fünf Klagen der Anwaltskanzlei Gheneff-Rami-Sommer ins Haus. Huberta Gheneff, Michael Rami und Michael Sommer sind die Haus- und-Hof-Anwälte der FPÖ und des BZÖ. Sie arbeiten für Karl-Heinz Grasser und Walter Meischberger, Stefan Petzner und die Scheuch-Brüder, die FPK und das Land Kärnten. Die Anwälte haben in den vergangenen Monaten nicht nur kritisch berichtende Journalisten und Medien mit Klagen überzogen, sondern auch Poster in Onlineforen.

Die wichtigste politische Arena in Kärnten ist nicht mehr der Landtag, sondern der Gerichtssaal. Die Kärntner Grünen und ihr Frontmann Rolf Holub werden von Gheneff-Rami-Sommer zurzeit im Namen von Uwe Scheuch verklagt, weil die Öko-Partei in einer Presseaussendung unter anderem schrieb, Uwe Scheuch sei "zentral in die Causa“ Birnbacher verwickelt und es gebe ein "blau-schwarzes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige