Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 33/12 vom 16.08.2012

Ich teile grundsätzlich gerne. Ich teile meine Wohnung mit zwei aufdringlichen Katzen, ich teile mein Essen mit hungrigen Freunden. Ja, ich teile auch interessante Artikel oder witzige Videos mit der Facebook-Verwandtschaft. Aber langsam nervt dieses Teilen, da es oft nur darum geht, die Klickgeilheit irgendeines Fremden zu befriedigen.

Auf Facebook wird man ständig gebeten, irgendwelche politischen Aussagen zu "liken“ oder diese weiterzuverbreiten. Mich nervt die permanente Aufforderung, die eigene Geisteshaltung per Knopfdruck unter Beweis zu stellen. Neulich verbreitete ein Onlinekumpel ein ziemlich plumpes Bild: Man sah einen Globus, der von etlichen Menschen unterschiedlicher Hautfarbe hochgehalten wird. Dazu der Satz: "Teile es bitte einmal, wenn du auch GEGEN RASSISMUS bist, um ein Zeichen zu setzen!“ Da bin ich richtig wütend geworden. Natürlich bin ich gegen Rassismus, aber ich muss echt nicht jeden Scheiß anklicken!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige