Gemma Mode schauen!

Feuilleton | Reportage: Barbara Schellner | aus FALTER 33/12 vom 16.08.2012

Fasching im Hochsommer: Für "The History of Fashion“ im Museumsquartier schickte Mario Soldo Wiens Adabeis auf den Laufsteg

In den Sommerabenden ist der Hof des Museumsquartiers immer gut besucht. Letzten Mittwoch gesellten sich noch ein paar hundert Schaulustige dazu. Alle drängelten sich um den roten Laufsteg aus alten Vöslauer-Kisten, der einen großen Teil des Haupthofs einnimmt und extra für den "Summer of Fashion“ hier im Juni aufgebaut wurde.

Denn letzte Woche war es so weit: Der sogenannte Höhepunkt des sommerlichen Modeschwerpunkts ging über die Bühne. Unter dem Motto "The History of Fashion Show“ unternahmen Wiener Adabeis, Laienmodels und Musiker einen Streifzug durch die Geschichte der Mode.

Gegen 19 Uhr betritt ein Mann den Laufsteg und testet das Mikro. Es ist Mario Soldo, Agenturinhaber, Organisator der Fashion-Show und Moderator des Abends. Eine genervte Anrainerin beweist Weitblick und knallt das Fenster zu. Nach einer kurzen Vorschau auf die Geschehnisse des

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige