Feiernd sterben mit Lady Gaga bei ihrem "Born This Way Ball“ in der Wiener Stadthalle

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 33/12 vom 16.08.2012

Über Lady Gaga zu sprechen heißt, über Madonna nicht schweigen zu können. Nach wie vor und eigentlich mehr denn je. Lady Gaga, die 26-jährige US-Popsängerin, die als Stefani Joanne Angelina Germanotta geboren wurde, sei die Madonna ihrer Generation, wird schließlich immer wieder behauptet. Kreativ, aufregend, einzigartig und stets für Überraschungen gut.

Tatsächlich kommt einem so manches an ihr bekannt vor: Videoinszenierungen, Aufregergeschichten - und nicht zuletzt auch ihre Hits. Gleich zwei davon hat sie mehr oder weniger direkt aus dem reichhaltigen Fundus der Königin des Pop entlehnt. "Alejandro“ ist nicht weit von "La Isla Bonita“ entfernt; "Born This Way“ wiederum, der Titelsong des aktuellen Gaga-Albums, weist eine derartige Ähnlichkeit zu "Express Yourself“ auf, dass Madonna die beiden Lieder derzeit kommentarlos zu einem Live-Medley kombiniert.

Im Unterschied zu Madonna ist Lady Gaga eine gelernte Musikerin; wenn sie sich alleine ans Klavier setzt, zählt das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige