Tipp Pop

Clara Luzia & Contrails: Indiefolk & Softpop

Lexikon | aus FALTER 33/12 vom 16.08.2012

Worum es bei der Konzertschiene "Acoustic Summer in the City“ geht, verrät bereits der Titel: Musik, die nicht unbedingt durch ihre Lautstärke auffällig wird, gespielt im Sommer, mitten in der Stadt. Und zwar jeden Montag, bei freiem Eintritt, im B72. Es sind vor allem österreichische Acts, die hier auftreten; kommenden Montag steht ein Highlight der noch bis 27. August laufenden Reihe auf dem Programm. Was nicht nur an der Folkpop-Singer/Songwriterin Clara Luzia liegt, die als Headlinerin des Abends fungiert. Davor ist Contrails zu hören, das Solounternehmen des Multiinstrumentalisten Stefan Sieder, einschlägig bekannt als Bassist der Rockband Lehnen. "All That Glows“, sein kürzlich beim kleinen steirischen Label Pumpkin erschienenes Debütalbum, überrascht durch schwelgerisch-opulent arrangierte Lieder voll hübscher Harmonien, aus denen freilich immer wieder auch die alte Tante Melancholie herauswinken darf. Es ist nicht die bemühte Coolness des Indiepop, die "All That Glows“ prägt, sondern vielmehr ein Faible für den US-Softrock der 70er-Jahre. Das Werk der britischen Pop-Waschlappen Coldplay ist Stefan Sieder vermutlich auch nicht ganz fremd. GS

B72, Mo 21.00 (Eintritt frei)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige