Kurz und klein  

Meldungen

Politik | aus FALTER 34/12 vom 22.08.2012

Kanzler im Visier In der Inseratenaffäre, in der gegen Bundeskanzler Werner Faymann und Staatssekretär Josef Ostermayer (beide SPÖ) wegen des Verdachts der Untreue ermittelt wird, gibt es neue Vorwürfe. Das Magazin Profil veröffentlichte jüngst Dokumente, denen zufolge die beiden ab 2007 die Asfinag und die ÖBB zur Schaltung von Anzeigen in Boulevardmedien gedrängt hätten. Bisher wiesen sowohl Faymann als auch Ostermayer zurück, dass es von ihnen Inseratenaufträge auf Kosten von Dritten gegeben habe. Dem widersprechen laut Profil Aktenvermerke und Zeugenaussagen von Asfinag- und ÖBB-Mitarbeitern.

2500

Parkpickerln wurden in den ersten zwei Wochen in Wien beantragt. Laut Parkpickerlkoordinator Leopold Buback entspricht das knapp zehn Prozent der erwarteten Bestellungen.

Bachelor erwünscht Weil es in Österreich einen Bedarf an jungen Akademikern gebe, will Staatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP) die Zugangskriterien für die Rot-Weiß-Rot-Card erleichtern. Künftig sollen nicht nur Ausländer mit Master- oder Diplomstudium die Arbeitsbewilligung in Österreich beantragen können, sondern auch Studenten mit Bachelor-Abschluss.

Ungesunde Jugend Eine WHO-Studie, die 39 Staaten untersucht hat, zeigt: Österreichs Jugend trinkt und raucht überdurchschnittlich viel. Der Studie zufolge raucht unter den 15-Jährigen jeder Vierte (Platz 3 von 39), etwa gleich viel trinken mindestens einmal pro Woche Alkohol (Platz 5).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige