Tanzen in der Mehrzweckhalle

Feuilleton | Reportage: Barbara Schellner | aus FALTER 34/12 vom 22.08.2012

Vier Tage lang schmusen, singen, schwimmen: Alles geht am FM4 Frequency Festival in Sankt Pölten

Letzte Woche schlängelten sich wieder lange Autokolonnen gen niederösterreichische Landeshauptstadt, um vier Tage und Nächte lang in, um das und neben dem VAZ Sankt Pölten viel Musik zu hören. Sehr viel Musik.

Die insgesamt 120.000 Menschen verteilten sich angenehm auf die drei Bühnen auf dem Gelände. Campiert wurde wieder rund um die Traisen, in der es sich gut baden und Bier trinken lässt. Nach einer Anreise mit ganz wenig Chaos waren The Black Keys der erwartete Höhepunkt des ersten Festivaltags, auch das Publikum war am Anreisetag noch frisch, munter und motiviert, die Füße waren noch nicht staubig. Entspannt nützte so mancher gleich am ersten Tag des Musikmarathons den größten Pluspunkt des Festivals: die Nähe zu Wien - man kann im eigenen Bett schlafen.

Am nächsten Tag blieb kaum Zeit, um das Gelände zu erkunden, denn auf der Weekender Stage im VAZ gaben sich bereits zu


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige