Intellektuellen-Elektronik vom Kinderspielplatz

Lexikon | aus FALTER 34/12 vom 22.08.2012

Auch aus New York: Nicolas Jaar

Eineinhalb Jahre ist es her, dass Nicolas Jaar mit seinem Debütalbum "Space Is Only Noise“ zum Kritiker- und Publikumsliebling wurde. Der Spross einer New Yorker Intellektuellenfamilie hatte mit Anfang 20 bereits einige Clubtracks veröffentlicht, bevor er seinen Elektronikbegriff auf Albumlänge als durchdachtes Konzept zwischen E- und U-Musik präsentierte. Feldaufnahmen von Kinderspielplätzen und Wasserrauschen verschnitt er mit verhallten Vocals, Pianotropfen und vereinzelten Beats - und traf im Fahrwasser von verträumten Elektronikern wie James Blake den Nerv der Zeit. Am Freitag steht Jaar erstmals mit Band auf einer heimischen Bühne. Support kommt von Acid Pauli und der österreichischen House-Pop-Hoffnung HVOB. KS

Ottakringer Brauerei, Fr 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige