Katharinas Nachtwache  Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Anderer Geschmack, gleiche Herzfrequenz

Lexikon | aus FALTER 34/12 vom 22.08.2012

Auch auf so riesigen Festivals wie dem FM4 Frequency kann man intime Konzertmomente erleben, vereinzelte davon sind vielleicht sogar für die Ewigkeit. Jene Fans von The Cure, die seit Mittag in der ersten Reihe vor der Hauptbühne ausgeharrt hatten, erinnern sich möglicherweise am liebsten an die vorsichtigen Tanzschritte von Robert Smith bei "Close to me“, wir selbst denken versonnen an die Minute, als die Steeldrum der Elektropopper Hot Chip eingesetzt hat. Ein großer Teil der Festivalbesucher, in der Regel unter 20, mit Filzstiften bemalt, vom Feiern ausgelaugt, mag das anders gesehen haben; umso schöner ist es, als wir ein paar von ihnen bei ihrem Frequency-Moment beobachten können. Der Bielefelder Rapper-Popstar Casper hat sich gerade eine Stunde lang über schwere Nu-Metal-Riffs die Wut über seine traurige Kindheit aus dem Leib geschrieen und spielt als Zugabe seine Ballade "So Perfekt“. Die jungen Menschen neben uns jubeln und schreien, dann werden sie still und lauschen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige