Kurz und klein  

Meldungen

Medien | aus FALTER 35/12 vom 29.08.2012

Inseratenaffäre Der Rechnungshof hat die Öffentlichkeitsarbeit der ÖBB zu Werner Faymanns (SPÖ) Zeit als Infrastrukturminister kritisiert. Manche Schaltungen - besonders in drei nicht namentlich genannten Zeitungen - hätten "den Eindruck einer Imagekampagne“ für Faymann und sein Ministerium erweckt. (Siehe Seite 5)

Exemplare hat die Krone im ersten Halbjahr 2012 täglich verkauft. Damit bleibt sie die meistverkaufte Tageszeitung des Landes. Alle Zeitungen außer dem Kurier haben weniger Exemplare verkauft als im Vorjahr.

Journalistenschwund Statt Auflage verliert der Kurier mit Rainer Fleckl und Erich Vogl zwei seiner besten Journalisten. Wohin die Investigativjournalisten wechseln, ist unbekannt. Chefredakteur Helmut Brandstätter betonte, weiterhin an der Investigativabteilung festzuhalten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige