Fußball 

Fünf Jahre nach dem Wunder von Kanada

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 35/12 vom 29.08.2012

Wolfgang Kralicek erinnert sich an Peter Hackmair und die U-20-WM

Vor fünf Jahren erreichte Österreich bei der U-20-WM in Kanada den vierten Platz. Was ist aus den Helden von damals geworden? Martin Harnik, Erwin "Jimmy“ Hoffer und Zlatko Junozovic spielen in der deutschen Bundesliga, Veli Kavlak bei Besiktas Istanbul, Markus Suttner und Tomas Simkovic bei Austria Wien, Michael Madl und Rubin Okotie bei Sturm Graz, Thomas Hinum bei Ried. Ein paar Spieler sind in der zweiten Liga gelandet, andere noch weiter unten. Trainer Paul Gludovatz trat als Sportdirektor bei Sturm erst kürzlich aus gesundheitlichen Gründen zurück, und Mittelfeldmotor Peter Hackmair, zuletzt bei Wacker Innsbruck beschäftigt, zog nach zahlreichen Verletzungen vorige Woche die Konsequenzen: Er beendete mit nur 25 Jahren seine Karriere. Hackmair ist also der Pechvogel der Generation ’07. Dafür ist er der erste Buchautor dieses Kickerjahrgangs: Seine Erfahrungen als Fußballprofi sollen demnächst in gedruckter Form erscheinen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige