Politik  

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 35/12 vom 29.08.2012

Murkraftwerke Die beiden geplanten Wasserkraftwerke an der Mur in Puntigam und in Gratkorn sind laut erstinstanzlichem Bescheid umweltverträglich. Zwar räumt die Behörde gewässerökologische Nachteile ein, allerdings überwiege das öffentliche Interesse. Energie Steiermark und Verbund freuten sich über den Etappenerfolg. Die Plattform "Rettet die Mur“ hat indes in beiden Fällen Berufung angemeldet. Sie befürchtet eine Beeinträchtigung des Lebensraums an und in der Mur. In zweiter Instanz entscheidet der Umweltsenat. "Sollte bei Puntigam auch die zweite Instanz positiv entscheiden, werden wir eine Volksbefragung durchführen“, so Clemens Könczöl, Sprecher der Plattform, die bereits 11.000 Unterschriften gesammelt hat.

Trainingszentrum Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (VP) und die Stadt-FP wollen das GAK-Trainingszentrum um 1,6 Millionen Euro von einer Investorengruppe übernehmen. Diese übernahm das Zentrum 2008 und hat nun selbst Finanzprobleme. Für die SP sind aber noch zu viele Fragen offen, nun beauftragten Grüne und KP auch noch den Rechnungshof mit einer Prüfung der Übernahme.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige