Alltagsmotive auf Abwegen

Steiermark | Rating: Tiz Schaffer | aus FALTER 35/12 vom 29.08.2012

Der gebürtige steirische Künstler Andreas Leikauf kommt mit seinen neuen Arbeiten in die Krise

Letzte Woche wurde bekannt, dass sich die Ratingagenturen Standard & Poor’s und Moody’s in den Staaten wegen mutmaßlich nicht gerechtfertigter Bonitätsurteile vor Gericht verantworten müssen. Standard & Poor’s entzog übrigens Anfang des Jahres Österreich seine Topkreditwürdigkeit AAA. Der Künstler und Musiker Andreas Leikauf hat seiner neuen Bilderserie, die diese Woche in der Galerie Schafschetzy präsentiert wird, dieses Triple-A leitmotivisch vorangestellt.

In gewohnter Manier, so wie man es von dem 46-Jährigen aus den letzten Jahre kennt, versieht der in Wien lebende Steirer seine Acrylmalerei mit griffigen Slogans, mit Aphorismen, die mehrfach deutbar sind. Und das Triple-A ist für die neue Serie nicht nur insofern bestimmend, als alle Phrasen nur aus drei Wörtern bestehen und der Anfangsbuchstabe stets ein "A“ ist, die Motive werden auch in die Nähe des Finanzwahnsinns


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige