Beisl  

Pop-Rocks in Niederschöckl

Der steirische Gourmet

Steiermark | Gasthaustest: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 35/12 vom 29.08.2012

Der Lorenzhof in Weinitzen ist ein prächtiges altes Wirtshaus mit einem schönen Innenhof, das zuletzt längere Zeit als Heuriger und vor allem auch als Kabarettbühne genutzt wurde. Seit Anfang August führen Manuela Edler und Bernhard Atzenhofer das Haus und haben es kulinarisch deutlich aufgewertet. Die Speisekarte ist angenehm übersichtlich, Vegetarier sind mit der Auswahl besonders schnell fertig. Die Kokoscurrysuppe (€ 4,50) schmeckt schaumig, scharf, mit leichter Süße, etwas lauwarm. Das Maishendl (€ 12,80) zeigt sich als tadelloses Stück Fleisch mit niedergeschmurgeltem Kukuruz und Blattspinat sowie unauffälligen Rosmarincannelloni. Die vegetarische Begleitung war von den soliden Tagliatelle mit originellem Brennnesselpesto, Schafskäse und Chili (€ 10,50) sichtlich angetan. Das reichlich dimensionierte Wienerschnitzel vom Schwein (€ 9,80) mit farblosen Kartoffeln gewinnt sehr durch die fantastischen hausgemachten Preiselbeeren. Die Nachspeisen bieten dann eine knallige Überraschung: Der Koch hat sowohl über die Sauerrahmtarte als auch über die beschwipsten Topfen-Rum-Knödel reichlich Pop-Rocks gestreut. Lustig.

Resümee

Freundliches Service, eine beeindruckende Weinkarte, gutes Essen, sehr ambitioniert. Für Menschen aus Graz und Umgebung in dieser Form durchaus einen kleinen Ausflug wert.

Gasthaus Lorenzhof, Niederschöcklstraße 35, 8044 Weinitzen, Mo, Mi-So 11-23 Uhr, Tel. 03132/20 33, www.lorenz-hof.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige