"Dürfen wir noch Pop machen?“

Feuilleton | Interview: Florian Obkircher | aus FALTER 36/12 vom 05.09.2012

Gemeinsam sind die Pet Shop Boys 112 Jahre alt und seit knapp drei Jahrzehnten sehr erfolgreich im Business. Zeit, in Pension zu gehen?

Die Pet Shop Boys sind das erfolgreichste Popduo Großbritanniens. Mit Hits wie "West End Girls“, "It’s a Sin“ und "Always on My Mind“ führten sie die Charts an und verkauften seit Mitte der 1980er-Jahre über 100 Millionen Platten. Zur Bewerbung ihres elften Studioalbums "Elysium“, das am 7. September erscheint, absolvierten Neil Tennant, 58 und Chris Lowe, 54 einen Presse-Marathon im Headquarter ihres Labels Emi London, den der Falter nutzte, um mit den beiden in die Jahre gekommenen Buben über das Altern im Pop, die Ignoranz der Radiostationen und ihre jüngsten Auftritte bei Sportgroßveranstaltungen zu sprechen.

Falter: Ihr letztes Werk war das Ballettstück "The Most Incredible Thing“. War das Projekt so etwas wie Urlaub vom Pop?

Chris Lowe: Es war eine schöne Abwechslung, ja. Popmusik folgt meist ziemlich starren Regeln. Wir konnten endlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige