Im öffentlichen Interesse


Analyse: Gerlinde Pölsler
Steiermark | aus FALTER 36/12 vom 05.09.2012

Alle vier Murkraftwerke der Region Graz sind "umweltverträglich“ - dank Ausnahmeregeln. Eine Studie warnt vor dieser Praxis

Ja, das Wasserkraftwerk in Graz-Puntigam wird die Umwelt beeinträchtigen. Es wird "eine Verschlechterung des derzeit guten biologischen Zustands“ des Grazer Murabschnitts mit sich bringen, und zwar um eine ganze Zustandsklasse. Fische, besonders solche, die die Strömung lieben, und Kleintiere verlieren an Lebensraum. Dem vom Aussterben bedrohten Huchen wird ebenso wie der geschützten Würfelnatter Leben und Laichen erschwert.

All das stellt die eben fertiggestellte Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) fest. Dennoch: Am 20. August hat die steirische Behörde das Kraftwerk Puntigam genehmigt - ebenso wie zehn Tage zuvor jenes in Gratkorn, das nur wenige Kilometer entfernt gebaut werden soll. Möglich wurde das in beiden Fällen nur durch eine Ausnahmeregelung. Eine Studie warnt: Die Steiermark mache die Ausnahme zur Regel und sei dabei negativer Vorreiter für

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige