Heidi List Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Surreal

Kolumnen | aus FALTER 36/12 vom 05.09.2012

So, jetzt kenne ich auch ein ernsthaftes Facebook-Pärchen. Die haben sich wirklich darüber kennen- und liebengelernt. Für jemanden, der sich seine Lebensbegleiter immer mühselig in echt erwerben, sich also auch der Charisma- und Geruchsprobe stellen musste, ist das schon erstaunlich. Sie sind einander durch witzige Posterei bei gemeinsamen Freunden aufgefallen. Zuerst haben sie sich angemessaged, dann befreundet. Dann waren sie in einer "Relationship“, und jetzt haben sie den "Engaged“-Status. Sex haben sie dann wohl beim Chatten. Was passiert, wenn der Kinderwunsch dräut? Bekommen sie dann kleine Pseudonyme, zunächst auf Twitter, bis die für die längere Zeichenanzahl groß genug sind, um es zu einem eigenen Facebook-Account zu bringen?

Man traut sich ja gar nicht so recht nachzufragen, ob die beiden einander in echt auch schon getroffen haben. Was, wenn die sich, wo sie doch schon länger gemeinsam durch like und dislike gegangen sind, einfach volle Pulle saudeppert finden? Dann heißt es wohl wieder "it’s complicated“ beim Beziehungsstatus. Und die Kinder kommen in die Babyklappe. Delete Account. F


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige