"Wir haben keine Ideen? Das ist Bullshit“

Medien | Gespräch: Ingrid Brodnig / Stockholm | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Rick Falkvinge ist der Vordenker der Piraten. Der Schwede spricht sogar von einer neuen Ideologie - und sieht sich als Nachfolger der Grünen

Wer die Piratenpartei verstehen will, muss nach Schweden reisen. Dort lebt Rick Falkvinge. Der Informatiker hat die erste Piratenpartei der Welt gegründet und ist Vordenker der jungen politischen Bewegung. Auf Kongressen in ganz Europa predigt er den Piratengedanken und wird von Parteikollegen bejubelt. Im Kaffeehaus in Stockholm erzählt er, warum seine Bewegung keine Eintagsfliege, sondern eine echte Bewegung ist - und warum die Musiker nicht jammern sollen.

Falter: Herr Falkvinge, würden Sie von sich selbst sagen, dass Sie Politiker sind?

Rick Falkvinge: Ja, aber es hat einige Zeit gebraucht, mich mit diesem Begriff anzufreunden. Als ich aufwuchs, waren Politiker langweilige Menschen in grauen Anzügen, die auf Fragen nicht eingingen. Nach einiger Zeit realisierte ich dann: Ich bin ein Politiker - nicht, weil ich so wie die bin, sondern weil wir


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige