Ein Stück wie eine schlechte Ehe: zur Uraufführung der Tragikomödie "Der Komet“ von Justine del Corte

Feuilleton | Theaterkritik: Wolfgang Kralicek | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Schon ganz normale Hochzeitsfeste können die Hölle sein. Noch prekärer wird’s, wenn ein Ehepaar auf die spleenige Idee kommt, das Hochzeitsfest zehn Jahre später zu wiederholen - und zwar möglichst genauso wie damals. Was dabei herauskommt, davon handelt die Tragikomödie "Der Komet“ von Justine del Corte.

Der Herzchirurg Arthur (Fabian Krüger), der angeblich schon 99 Patientinnen flachgelegt hat, und seine Frau Elisabeth (Sylvie Rohrer) haben also wieder ins Haus am See geladen, und alle sind sie wiedergekommen - sogar Lothar (Martin Schwab), obwohl der inzwischen eigentlich gestorben ist.

In der illustren Gesellschaft befinden sich ein Schriftsteller (Martin Reinke), der noch nie was geschrieben hat; die sarkastische Geschäftsfrau (Barbara Petritsch), die den Wein mitgebracht hat und selbst am meisten davon trinkt; der sensible Jungvater (Peter Knaack) und seine genervte Frau (Sabine Haupt); die notgeile Filmschauspielerin (Dorothee Hartinger) und die überspannte Theaterschauspielerin (Corinna Kirchhoff).

Die mexikanisch-deutsche Autorin del Corte ist selbst Schauspielerin. Gekonnt versorgt sie ihre Kolleginnen und Kollegen mit Rollenfutter. Ihr Stück lässt sich als bissige Edelboulevardkomödie an, liebevoll arbeiten Regisseur Roland Schimmelpfennig (del Cortes Gatte) und das Ensemble die Pointen heraus. Unter der heiteren Oberfläche aber steckt ein Problemstück, in dem Themen wie Alter oder Tod verhandelt werden.

"Der Komet“ verläuft wie viele Ehen: Es fängt lustig an, wird aber immer redundanter und mühsamer. Und es dauert viel länger, als allen Beteiligten guttut: Den zweiten Teil der insgesamt mehr als dreistündigen Aufführung etwa könnte man ohne große Verluste ersatzlos streichen.

Wer verzweifelte Menschen sehen will, die zu viel trinken und reden, sollte sich lieber gleich eine Tschechow-Komödie ansehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige