Neue Platten

Feuilleton | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Kurz besprochen: Diverse alte Bekannte, junge Stadionrocker und ein Techno-Meister

Pop 

The Killers: Battle Born Die Ausnahmeband aus Las Vegas um Sänger Brandon Flowers meldet sich nach der Pause mit krachenden Hymnen zurück. So könnte der Werbetext der Plattenfirma zu "Battle Born“ beginnen. Tatsächlich gibt es keine andere Band dieser Generation, die sich derart furchtlos ins Stadion wagte. The Killers sind Bruce Springsteen für junge Menschen, denen Indie zu wenig ist, und die alle Register ziehende Vorabsingle "Runaways“ ist die Fusion aus "Born to Run“, U2 und Bon Jovi. Auch sonst gilt: Pathos, Eskapismus, viel Schweiß und die eine oder andere Melodie für Millionen. (Universal) sf

Laibach: An Introduction to… Mit ihrer Mischung aus Industrial, Primitivtechno, Konzeptpop, martialischem Auftreten und totalitärer Symbolik war das slowenische Kunstkollektiv Laibach einst eine verdammt gefährliche Band. Heute ist längst klar: Laibach beißen nicht, die wollen nur spielen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige