Raupe Die kleine Kolumne im FALTER

Unser eigener Skatepark unter der Nordbrücke

Stadtleben | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Am Wochenende stehe ich immer um neun Uhr auf und treffe mich mit meinen Freunden zum Skaten. In dieser Woche sind wir immer nur zu dem gleichen Skatepark gefahren, denn den gibt es nur wegen meinen Freunden und mir. Wir wollten nicht immer eine halbe bis ganze Stunde zum nächsten Skatepark fahren, deswegen haben wir uns mit dem Jugendbezirksrat in Verbindung gesetzt. Dann kam uns die gute Idee, einen Flashmob zu organisieren. Durch die Aktion wurden wir ein bisschen bekannter und kamen in die Heute und auf das Titelblatt der Bezirkszeitung. Mit meinem Freund Stefan habe ich eine Gruppe gegründet, wir nannten sie "Skate21“. Außerdem machten wir eine Unterschriftenaktion und sammelten mehr als 1000 Unterschriften. Unser Skatepark wurde diesen Sommer fertig. Jetzt brauchen wir nur mehr zehn Minuten, um unserem Hobby nachgehen zu können.

Simon, 14, hat sich mit Freunden politisch engagiert und durchgesetzt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige