Gute Laune, gute Sache

Stadtleben | Bericht: Sebastian Fasthuber | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Mary Lamaros Goodball-Turnier auf dem Sportklubplatz ist Fußball, Charity und Party in einem

Am Anfang stand der Impuls, etwas machen zu wollen. Etwas Gutes, das Leuten, denen es nicht so gut geht, zugute kommt. Aber im Gegensatz zu den meisten, die aus diesem diffusen Wunsch dann doch nichts machen, sind die Musikerin Mary Lamaro und ein paar Freunde umgehend tätig geworden - und haben das "Goodball“-Event erfunden. Innerhalb eines Monats stellten sie 2009 ein Fußballturnier unter Bands auf dem Sportklubplatz samt musikalischem Abendprogramm auf die Beine. 3000 Euro an Reinerlös kamen herein.

"Unser Problem war am Anfang: Wem soll das Geld zufließen?“, sagt die Organisatorin. "Schließlich gibt es Millionen unterstützungswürdige Sozialprojekte mit Menschen dahinter, die ehrenamtlich arbeiten.“ Die Lösung: Jede Fußballmannschaft darf sich selbst ein soziales oder karitatives Projekt aussuchen, für das sie auf den Rasen geht. Die drei Sieger des Goodball-Cups und die Sieger


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige