Juwelenreis

Stadtleben | Gerichtsbericht: Werner Meisinger | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Eine Musikerin kocht ein Gericht, das in Persien nur bei Hochzeiten aufgetischt wird

Schicksal, ich will mit dir nicht hadern! Denn besser als jedes Studium der San-Pellegrino-Top-100-Liste hast du mich zu kulinarischen Entdeckungen geführt, die ganz allein mir gehören. Wiewohl ich die Erlebnisse gerne teile.

Das Erlebnis Juwelenreis habe ich einem gesundheitlichen Zwischenfall zu verdanken. Es kam so: Mit passender Verzögerung von ein paar Jahren, als tout le monde schon dort gewesen war und ich nicht mehr in den Ruch der Sensationsgier kommen konnte, wollte ich mich nach Katalanien begeben, um bei Ferran Adrià einen Einblick in die Wunderwelt einer neuen Küche zu erhaschen.

Der Tisch war reserviert, der Flug gebucht, doch dann war Puppe unwohl geworden. Da fliegt dann unsereiner nicht einfach an die Costa Brava, um an Schäumchen zu lecken und sich mit Aromaspray den hochtrainierten Gaumen kitzeln zu lassen. Die altersschwache Grande Dame unter den Fundkatzen erholte sich dann doch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige