Empfohlen  Rögl legt nahe

Warum denn grad Eisler? Darum!!

Lexikon | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Schönbergs Kompositionsschüler und Bert Brechts wichtigster Mitarbeiter, Hanns Eisler, schrieb nicht nur Arbeiterchöre und die Hymne der DDR, sondern wunderbare Lieder, Filmmusiken (u.a. für Fritz Lang), Kammer- und Orchestermusik, in den USA die "14 Arten den Regen zu beschreiben“, das Hollywood-Liederbuch, die "Deutsche Symphonie“, muss wegen "unamerikanischer Umtriebe“ ausreisen, hat in Wien als Kommunist und Komponist keine Chance (Brecht-Boykott), schreibt in der DDR die Oper "Johann Faustus“, die als "Entstellung der deutschen Kultur“ unter die Zensur kommt. Darum grad Hanns Eisler: einen der besten Lieder- und Vokalkomponisten nach Schubert, der zeitlebens Wiener blieb. Die Sängerin und Musikerin Annette Fischer und der Schauspieler Raphael von Bargen nehmen sich Eisler anlässlich des 50. Todestags vor.

Theater Nestroyhof Hamakom, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige