Film  Tipps

Im Burg spielt’s zum 100. ein paar lässige Sachen

Lexikon | aus FALTER 37/12 vom 12.09.2012

Mit dem Special "A Few Easy Pieces“ gratuliert die Viennale dem Burg-Kino zu seinem 100. Geburtstag und erinnert an eine Zeit, als Kinogeschichte noch im Tagesbetrieb stattfand und Filme von Stanley Kubrick bis Jerry Schatzberg regulär im Kino liefen. Oder zum Beispiel auch "Hundstage“ ("Dog Day Afternoon“), in dem Sidney Lumet die Geschichte eines Banküberfalls mit Geiselnahme re-inszeniert, wie er sich am 22. August 1972 tatsächlich in Brooklyn ereignete hatte. In sorgfältiger Detailschilderung erzählt der Film von der Verfasstheit der Täter, den Hintergründen ihres Handelns und den Mechanismen eines Geiseldramas, das sich dank der Medien in aller Öffentlichkeit abspielt. Ein quasi verspäteter Höhepunkt des New-Hollywood-Kinos - mit Al Pacino, John Cazale, Penelope Allen und Charles Durning in den Hauptrollen. Mo

Burg-Kino, Mo 20.30 (OF)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige